Wie findet man sein Glück?

Ein Professor gab jedem Schüler einen Luftballon, mit der Aufgabe, diesen aufzublasen, mit dem eigenen Namen zu versehen und in den Flur zu werfen.

Die Professoren haben dann alle Ballons gemischt.

Die Schüler erhielten 5 Minuten, um ihren eigenen Ballon zu finden.

Trotz hektischer Suche hat niemand seinen Ballon gefunden.

An diesem Punkt haben die Professoren den Schülern gesagt, sie sollen den ersten Ballon nehmen, den sie gefunden haben und ihn der Person, deren Name darauf steht, übergeben.
Innerhalb von nur 5 Minuten hatte jeder seinen eigenen Ballon!

Die Professoren sagten zu den Schülern: „Diese Ballons sind wie Glück – wir werden es nie finden, wenn jeder sein eigenes sucht. Aber wenn uns das Glück anderer Menschen wichtig ist, kommt das Glück auch zu uns.“ (Quelle: LinkedIn-Beitrag von Björn Davids)

Und was hat Glück mit Segelreisen zu tun?

Beim Segeln erlebt jeder Teilnehmer unzählige Glücksmomente.
Wie das konkret aussehen kann?

Schau Dir mal den Artikel in der FAZ über einen unserer Törns an.

Hier siehst Du Darius (8 Jahre), der als Rudergänger eines seiner ersten Ablegemanöver durchführt.
Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie stolz und glücklich er danach war!

YouTube benötigt aus Datenschutzgründen Ihre Erlaubnis, geladen zu werden.

Für weitere Details, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung
I Accept