Ionisches Meer: 2019-05-25

Dauer:
7 Tage
Segeltyp:
Kojen-/Kabinencharter-Segeltörn (Mit-Segeltörn)
Gruppengröße
6

459,00 

6 vorrätig

Korfu, die grüne Insel im Ionischen Meer

Die Ionischen Inseln sind ein hervorragendes, entspanntes Segelrevier, das sich sowohl für fortgeschrittene Segler, wie auch für „Landratten“ mit keinerlei Segelerfahrung eignet. Dieses Segelgebiet ist daher auch für Familien geeignet.

Die Wetterbedingungen im Ionischen Meer sind hervorragend: der vorherrschende Sommerwind („Maestro“) sorgt für tollen Segelwind: Morgens ist es meist ruhig,  in den Nachmittagsstunden legt er dann meist bis auf 5 Bft zu – abends nimmt er dann in der Regel wieder ab.

Jede Yacht wird – wie bei allen unserer Mit-Segeltörns – von einem erfahrenen Skipper geleitet, der mit viel Spaß sein Wissen weitergibt. Bald schon ist auch der Neuling in der Lage, das Schiff ganz entspannt zur nächsten Ankerbucht zu steuern.

Wir starten unseren einwöchigen Törn von der Marina Gouvia (Korfu), die sich in der Nähe des Flughafens befindet.

Unsere Leistungen:

Mitsegeltörn in Griechenland; Ionisches Meer; Ausgangs- und Zielhafen: Marina Gouvia (Nähe Korfu) | mit erfahrenem Skipper | 7 Übernachtungen auf einer Segelyacht | Seemeilenbestätigung | eigene Anreise

Sie können übrigens auch eine Kabine (2 Kojen) für sich alleine buchen. In diesem Fall erhalten Sie einen Rabatt von 30 Prozent auf die zweite Koje.

Bitte vermerken Sie daher Ihren Wunsch beim zweiten Schritt des Buchungsvorgangs („Zusätzliche Informationen“), wir erstellen Ihnen dann die korrekte Rechnung mit der Buchungsbestätigung. Weitere Infos erhalten Sie bei den FAQ.: Einzel-Kabine

Discount:

6 vorrätig

Reisedatum:
  • 25. Mai 2019

Special offer

Beschreibung

Segeltörn im Ionischen Meer: Korfu

Die Ionischen Inseln befinden sich vor der Westküste Griechenlands, die sich von Albanien im Norden bis zum Peleponnes im Süden erstreckt. Die Hauptinseln sind: Korfu, Paxos, Lefkada, Ithaka, Kafelonia, Zakynthos. Neben diesen Hauptinseln gibt es noch einige andere, die sich weiter südlich in der Nähe der Küste des Peloponnes befinden.

Auf Grund der üppigen Vegetation wird Korfu auch als „die grüne Insel“ bezeichnet. Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich: weite Sandstrände, tolle Ankerplätze, gemütliche Tavernen – Korfu ist bei Touristen sehr beliebt. Zum Glück haben wir als Segler den Vorteil, dem touristischen Andrang entfliehen zu können, wir treffen einerseits auf touristisch erschlossene Küstenstriche – aber auch auf verträumte Dörfer mit einfachen Hütten.

Tolle Sandstrände, flache Lagunen, geschützte Buchten, die zum Ankern einladen oder einfache Fischerdörfchen wechseln sich einander ab. Ein toller Kontrast.

Die Insel Paxos ist unser nächstes Ziel, wo wir an der Westküste geschützte Buchten finden, die sich zum Ankern eignen. Alternativ können wir natürlich auch einen Anlegeplatz in einem der kleinen Fischerdörfchen ansteuern.

Wenn der Wind es zulässt und die Crew es möchte, können wir sogar bis nach Lefkas segeln, eine der schönsten Ionischen Inseln.

Die tiefste  Stelle des Mittelmeeres mit 5.267 Metern befindet sich übrigens auch im Ionischen Becken – das Calypsotief (36° 34´N ; 021° 08´E).

Hier gibt es Antworten auf häufige Fragen: FAQ