Anforderungen an SPOREDO-Skipper

Skipper erfüllen an Bord eines Schiffes mehrere Funktionen in Personalunion – sie sind: Schiffsführer, Reiseveranstalter (aus Sicht der Crew), Segellehrer, Navigator, Steuermann, Psychologe, ggfs. Koch, Motivator, Dolmetscher, Mechaniker und vieles mehr…

Durch diese umfassenden Aufgaben tragen die von uns eingesetzten Skipper wesentlich zum Erfolg einer Reise bei und haben damit eine große Verantwortung. Sie sollen den Urlaub unserer Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis machen! Diese verantwortungsvoll Aufgabe sieht er als Herausforderung, die ihn begeistert und motiviert:

  • Einem Skipper macht es großen Spaß, neue Menschen kennenzulernen und sich auf sie einzustellen nach dem Motto: „Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat!“
  • Er ist ein Organisationstalent und stellt sich gerne neuen Herausforderungen.
  • Vor Ort übernimmt er  die Verantwortung für die gelungene Reise der gemeinsamen Kunden.
  • Ein von uns eingesetzter Skipper sieht sich selbst als Dienstleister und nimmt seine Pflichten als Repräsentant von SPOREDO sehr ernst.
  • Vor allem hat ein Skipper natürlich Spaß am Segeln. Es begeistert ihn, wenn er sein Wissen mit Anderen teilen kann, indem er die ein- oder anderen Kniffe zeigt…
    Bei Flottillen fügt er sich gerne in das Team der Skipper und Reiseleiter ein.
  • Um von SPOREDO® als Skipper eingesetzt werden zu können, müssen diese über eine langjährige Erfahrung verfügen und deutschsprachig sein.

Die Gruppe kann immer auf ihn zählen, denn er ist belastbar und unkompliziert im engen Zusammenleben mit anderen, hat gute Umgangsformen, eine positive Ausstrahlung und ist nicht leicht aus der Ruhe zu bringen.

Um von SPOREDO als Skipper eingesetzt zu werden, ist die Teilnahme an einem firmeninternen Skipper-Training Pflicht. Bei diesem Training geht es in erster Linie darum, die „Sozialverträglichkeit“ des Skippers kennenzulernen. Uns ist bewusst, dass der Erfolg des Segeltörns zu 80% vom eingesetzten Skipper abhängt.